Wir fragen nicht - wir helfen!

...damit es leben darf!

Trotz vorhandener Hilfen werden in Deutschland noch immer Babys ausgesetzt. Viele dieser Babys überleben nicht!

Schwangere Frauen finden in Stuttgart viele Hilfsangebote: Kompetente Beratung, Betreuung und finanzielle Hilfen. Es gibt allerdings auch Schwangere, die diese Hilfsangebote nicht annehmen können, da sie sich in extrem schwierigen und ausweglos erscheinenden Situationen befinden.

DIE FOLGE: Sie entbinden ihr Kind heimlich - ohne medizinische Versorgung. In ihrer Verzweiflung sehen sie oftmals keine andere Möglichkeit, als ihr Kind auszusetzen oder gar zu töten.

BABYKLAPPE STUTTGART - LEBENSSCHUTZ FÜR NEUGEBORENE:

Für Frauen, die sich in einer solchen Notlage befinden, bietet die Babyklappe Stuttgart Hilfe! Sie haben die Möglichkeit, ihr Neugeborenes in fürsorgliche Hände zu geben. STRAFFREI UND GARANTIERT ANONYM!

Am Weraheim befindet sich eine Klappe, durch die der Säugling in ein Wärmebett gelegt werden kann. Die Mutter kann ihrem Kind einen Brief mitgeben, der ihm später zuverlässig ausgehändigt wird.

WIE GEHT ES WEITER? Das abgegebene Baby wird zur medizinischen Versorgung ins Olgahospital gebracht und dann von einer Pflegefamilie betreut. Die Mutter kann sich anonym von qualifizierten Mitarbeiterinnen des Weraheims über weitere Hilfsangebote informieren lassen. Meldet Sie sich innerhalb von 8 Wochen nicht, wird das Baby in eine Adoptionsfamilie vermittelt.

STRAFFREI UND GARANTIERT ANONYM!

Hier finden Sie weitere Hilfe


Spenden für Unterhalt und Öffentlichkeitsarbeit werden dringend benötigt! Helfen Sie uns, Leben zu schützen und Frauen in verzweifelter Lage diese Hilfe bieten zu können:

STICHWORT: BABYKLAPPE
LANDESBANK BW BLZ 600 501 01
SPENDENKONTO 2 02 59 97